Städte und Gemeinden im Bayerischen Oberland in Oberbayern

Als das Bayerische Oberland bezeichnet man die Region südlich von München bis zur Österreichischen Grenze. Das Oberland ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Oberbayern.

Welche Städte und Gemeinden zum Bayerischen Oberland gehören und wo sie zu finden sind, erfahren sie in unserem StädteGuide. Gerade für alle die ihren nächsten Urlaub in unsere Region planen, finden sich hier viele nützliche Informationen zur Urlaubsvorbreitung.

Übersichtlich eingeteilt in die zum Bayerischen Oberland gehörenden Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Weilheim-Schongau verschaffen sie sich schnell einen Überblick für ihre Urlaubsreise oder Freizeitplanung in Oberbayern.

Suchfilter

Landkreis

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 19.
  • Bad Heilbrunn

    Bad Heilbrunn in Oberbayern liegt im bayerischen Alpenvorland an der Deutschen Alpenstraße und am Bodensee-Königssee-Radweg. Wie hingegossen schmiegt sich das Traditionsbad in die schöne Voralpenlandschaft. Bad Heilbrunn zeichnet sich die sprichwörtliche bayerische Gemütlichkeit aus – alles ist überschaubar geblieben. Ideal also für alle, die es lieber etwas persönlicher und ruhiger haben.
  • Bad Tölz

    Der Name Tölz tauchte urkundlich erst um 1180 mit den Schreibweisen Tollnze, Töllntze forum, Toelnz auf. Förmliches Marktrecht (Bannmarkt, Recht auf Bürgeraufnahme) bekam Tölz 1331 durch Kaiser Ludwig den Bayern verliehen. Im 13. und 14. Jahrhundert entstanden Handwerksbetriebe, u. a. Kalkbrenner und Flößer.
  • Benediktbeuern

    Benediktbeuern in Oberbayern besticht durch seine attraktive Lage am Fuße der Benediktenwand (1.801m) und am Rande des Loisach-Kochelsee-Moores. Schon von weitem grüßen die Zwiebeltürme des ältesten Klosters Oberbayerns, das um 725 gegründet und 739 vom Hl. Bonifatius geweiht wurde. Noch heute ist der Ort geistiger und kultureller Mittelpunkt des Tölzer Landes.
  • Deining

    Deining in Oberbayern ist ein Dorf welches zur Gemeinde Egling gehört. Mehr Infos finden Sie im Artikel über Egling.
  • Dietramszell

    Dietramszell in Oberbayern liegt zwischen München und Bad Tölz, begrenzt von der reißenden Isar im Westen inmitten der voralpenländischen Moränenlandschaft. Die Gemeinde erstreckt sich auf 60 Ortsteile und Weiler, die auf einer Fläche von 96,78 km² verteilt sind. Die Großgemeinde hat seit dem Jahr 2000 die Einwohnerzahl 5000 überschritten.
  • Egling

    Die Gemeinde Egling in Oberbayern entstand 1973 durch den freiwilligen Zusammenschluß der Gemeinden Egling, Egertshausen, Neufahrn, Moosham und Thanning. Fünf Jahre später wurden im Zuge der Gebietsreform Deining und Endlhausen eingegliedert. Sitz der Verwaltung ist Egling, zentraler Ort an der Kreuzung der Staatsstraßen 2070 und 2072.
  • Eurasburg in Oberbayern

    Die herrliche Lage nahe des Starnberger Sees bewog wahrscheinlich die ersten Iringer die alte Iringsburg im Loisachtal zu errichten. Die Hofmark der Iringer – die der Gemeinde den Namen gab – reichte von Herrnhausen bis zum Starnberger See und von Wolfratshausen bis an das Gebiet des Klosters Benediktbeuern.
  • Gaißach

    Gaißach in Oberbayern, 50 km südlich von München zwischen Bad Tölz und Lenggries, ist vielen bekannt durch das waghalsige Schnablerrennen in der winterlichen Faschingszeit. Durch seine herrliche Lage in den Voralpen des Karwendelgebirges ist Gaißach ein beliebter Ferien- und Erholungsort. Gaißach heißt, in erholsamer Natur Wandern, Radfahren, Wintersport genießen und ursprüngliche Tradition erleben. Bekannt über die Landkreisgrenzen hinaus ist Gaissach für sein winterliches Highlight, das Schnablerrennen.
  • Geretsried

    Die junge Stadt Geretsried liegt in einer der schönsten Regionen Oberbayerns und hat sich in ihrer jungen 60-jährigen Geschichte mit derzeit knapp 24.000 Einwohnern zur größten Stadt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen entwickelt.35 Kilometer südlich von München direkt an der Isar, 12 Kilometer zum Starnberger See und die Alpen zum Greifen nahe - das bietet nahezu unbegrenzte Erholungs- und Ausflugsmöglichkeiten.
  • Icking

    Die Gemeinde Icking liegt am nördlichen Rand des Bayerischen Oberlandes und bildet quasi die Grenze zum Verwaltungsbezirk München.